Amt Obrighoven

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Amt Obrighoven Übersicht über lokalen Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Kirchen, Standesamt, Einwohnerverwaltung, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamente, Nachlaß-, Erbschafts- u. andere Gerichtssachen), Polizei , Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Düsseldorf > Kreis Rees > Amt Obrighoven

Amt Obrighoven im Umfeld: Le Coq, Topographische Karte -Westfalen (1805)

Inhaltsverzeichnis

Vorläufer

Provinzialverwaltung in Preußen

Kirchenwesen

Bistümer

Evangelische Kirche

Amtsgebiet

Veränderungen

Amt Obrighoven 1931

  • Amt Obrighoven, Kreis Rees, Regierungsbezirk Düsseldorf, Sitz Obrighoven, Bürgermeister Werner, Fernsprecher Wesel 1537
    • Einwohner: 3.157, Ev. 2.167, Kath. 917, Sonstige 73
    • Gesamtfläche: 2.782 ha, bebaute Fläche 35 ha, Ackerland 930 ha, Wald- u. Wiesenfläche 1.575 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Verwaltungszweige sämtliche, Polizei 1, Polizeistation Obrighoven, Reichsbanknebenstelle Wesel, Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Amtsgericht Wesel, Landgericht Duisburg, Finanzamt Wesel, Landesfinanzamt Düsseldorf, Katasteramt Wesel, Zollamt Wesel, Postscheckamt Köln u. Essen, Industrie- u. Handelskammer Duisburg-Wesel, Handwerkskammer Düsseldorf, Gewerbeaufsichtsamt Wesel, Oberbergamt Bonn, Kulturamt Düsseldorf, Hochbauamt Wesel, Kulturbauamt Wesel
    • Politik, Amtsvertretung 12 Sitze: Z 3, SPD 2, Sonstige 7.
  • Gemeinde Obrighoven-Lackhausen : Mischgemeinde, Gemeindevorsteher Bürgermeister Werner, Ortsklasse B
    • Einwohner: 3.157, Ev. 2.167, Kath. 917, Sonstige 73
    • Gesamtfläche: 2782 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath), Volksschule 5, Bestellungspostamt, Eisenbahnstation Wesel 3 km, Polizei (kom.) 1, Feuerwehr (frw.), Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Sportplatz, Sommerbadeanstalt (ö), Autoverbindung
    • Politik, Gemeindevertretung siehe Amtsvertretung.

Auflösung und Aufteilung

  • 1975 kommunale Neugliederung: 1975 Stadt Wesel, nach Eingliederung von Bislich, Diersfordt und Teilen von Blumenkamp, alle aus dem ehemaligen Amt Ringenberg, sowie von Büderich (mit den Ortsteilen Ginderich und Perrich), mit den Stadtteilen: Bislich, Blumenkamp, Büderich, Büderich-Ginderich, BüderichPerrich, Diersfordt, Flüren, Fusternberg, Lackhausen , Obrighoven . 1975 zum Kreis Wesel
    • Die Stadt Wesel ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Obrighoven


Ehemaliges Amt im Kreis Rees (Regierungsbezirk Düsseldorf)

Amt Elten | Amt Haldern | Amt Klein-Netterden | Amt Millingen | Amt Obrighoven | Amt Rees-Land | Amt Ringenberg | Amt Schermbeck | Amt Vrasselt


Quelle

  • Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Archiv

Bibliografie

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema oder in dieser Region Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anzubieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge