Alte Glashütten in Oberschlesien

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Glashütten ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Glashütten.


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Seit jeher gab es in allen waldreichen Gegenden, in denen sich zudem Quarzsand fand, Glashütten.

Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Besiedlung eines Landes.

Eine Glashütte braucht Facharbeiter, die nicht selten aus größerer Entfernung geholt wurden.

In Ortschaften mit Glashütten tauchen deshalb auch neue Familiennamen in den Kirchenbüchern auf.

Überblick / Geschichte

Gab es vor dem ersten schlesischen Krieg (1740) in ganz Schlesien nach Czihak[1] nur elf Glashütten, so vermehrte sich deren Anzahl unter Friedrich dem Großen allein in Oberschlesien bis 1780/90 auf etwa 30 Hütten.

Bereits Czihak beklagt sowohl in seinem Buch von 1891 [2] sowie in einem 1892 erschienen Artikel [3] die Schwierigkeit mit der teilweisen Doppelbenennung der Glashütten. Trotzdem zählt er in seinem Buch 28 Glashütten für Oberschlesien, manche jedoch haben nur wenige Jahre existiert.

1892 - nur ein Jahr nach der Veröffentlichung von Czihaks Buch - erscheint ein Artikel von Prof.Dr.H.Fechner [4] über die schlesische Glasindustrie unter Friedrich dem Großen und seinen Nachfolgern bis 1806. Er benutzte dabei heute z.T. nicht mehr vorhandene Akten aus dem königlichen Staatsarchiv in Breslau. Anders als Czihak nennt er viele Glasmeister namentlich und ist daher auch für die Genealogen eine spannende Quelle.

Georg Büchs beschreibt 1934 in seinem Artikel "Die Glashütten in Oberlazisk und Gostin" zwei Glashütten, die nicht bei Czihak genannt sind. Er arbeitet dabei mit Rentabrechnungen der Herrschaft Pless, also Akten die vermutlich nicht in Breslau aufbewahrt wurden.[5]

Dietmar Zoedler[6] gibt in seinem Buch von 1996 einen hervorragenden Überblick über schlesisches Glas und macht sehr detaillierte Angaben zu Standorten und Betreibern von schlesischen Glashütten.

Die genealogisch interessanten Angaben lassen sich durch Kirchenbucheinträge bestätigen, in einigen Fällen auch ergänzen.

Als "alte Glashütten" werden im folgenden Glashütten angesehen, deren Gründungsdatum vor 1800 liegt.

Nicht alle alten Glashütten in Oberschlesien überlebten den Weg ins Industriezeitalter, aber z.B. in Murow beruft sich noch heute einer der größten Produzenten von Verbundverglasung auf dem polnischen Markt, auf die Tradition von 1755.

Besondere Schwierigkeiten bereitet die Tatsache, dass die alten Glashütten wegen Holzmangel öfters ihren Standort wechselten und trotz räumlicher Nähe oft auch neue Namen bekamen. Manchmal überdauerte eine als Nebenhütte gegründete Glashütte die Zeit sei es unter dem bekannten als auch unter gänzlich neuem Namen.

Glashütten

Namen von Glashütten, gegründet vor 1800

siehe unter

Größe: 500 Pixel










Die Glashütte in Lazisk, Glashütte ist schon vor 1700 gegründet worden.

Der Kartenausschnitt zeigt die Lage der vermutlich ältesten Glashütten in Oberschlesien.

weitere Glashütten, gegründet nach 1800

Glasmeister in Oberschlesien

Außer den in der Literatur genannten Glasmeistern finden sich in entsprechenden Kirchenbüchern ebenfalls Hinweise auf Glasmeister und Glasmacher in Oberschlesien.

siehe auch Glasmeister in Oberschlesien

in Bearbeitung !!

Literatur

  1. Lit.: E. v. Czihak: Schlesische Gläser, Eine Studie über die schlesische Glasindustrie früherer Zeit nebst einem beschreibenden Katalog der Gläsersammlung des Museums schlesischer Altertümer zu Breslau, Breslau 1891; hier: ab Seite 8.
  2. Lit.: E. v. Czihak: Schlesische Gläser, Eine Studie über die schlesische Glasindustrie früherer Zeit nebst einem beschreibenden Katalog der Gläsersammlung des Museums schlesischer Altertümer zu Breslau, Breslau 1891; hier: ab Seite 28.
  3. Lit.: Czihak, Eugen von: Nachträge zur Geschichte der schlesischen Glasindustrie, erschienen in der Zeitschrift: Schlesiens Vorzeit in Bild und Schrift: Zeitschrift des Vereines für das Museum schlesischer Altertümer, Band V, Breslau 1892; hier: ab Seite 147.
  4. Lit.: Prof.Dr.H.Fechner: Die schlesische Glasindustrie unter Friedrich dem Großen und seinen Nachfolgern bis 1806 Breslau 1892 erschienen im Band 26 der Zeitschrift des Vereins für Geschichte und Altertum Schlesiens
  5. Lit.: deutschsprachiger Artikel im Mitteilungsblatt für Kunst und Bildungspflege in der Wojewodschaft Schlesien "Schaffen und Schauen" 1934 Band 10 S. 2 - 6
  6. Lit.: Dietmar Zoedler: Schlesisches Glas, Schlesische Gläser Würzburg 1995 ISBN 3870572086


Forscherkontakte

Siehe auch

Persönliche Werkzeuge