Ahausen (HOV-Westfalen)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ahausen (HOV-Westfalen): Historisch – topografische Hinweise im heimatkundlichen Zusammenhang zur Auffindung von Orten...

Disambiguation notice Ahausen (Medebach) ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Ahausen.

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > GOV > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > HOV-Westfalen > Ahausen (HOV-Westfalen)

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Frühe Erwähnungen der Örtlichkeit, wie sie in Urkundsbüchern, ähnlichen Veröffentlichungen oder gedruckte Quellen gefunden wurden.

Ortslage

Grundherrschaft

  • 1281 gelobt der Medebacher Bürger Johannes dem KIoster Küstelberg unter anderem eine Rente aus 1 Haus in „Ahusen" .
  • 1292 kaufte Gertrud, genannt v. Attendorn, in Küstelberg eine Rente von 1 Mark aus der Mühle in „Ahusen apud Medebike". [1]

Verortung 1936

Ahausen, wüst bei Medebach, Kreis Brilon [2]

Fußnoten

  1. Quelle: Westfälisches Urkundenbuch VII. Nr. 1782, 2214.
  2. Quelle: Schneider, Heinrich: "Die Ortschaften der Provinz Westfalen" (1936)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung AHASENJO31XD
Name
  • Ahausen (deu)
Typ
  • Ortsteil
Karte
   

TK25: 4813

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Attendorn ( Stadt )

Finnentrop ( Gemeinde )

Persönliche Werkzeuge