Abt (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

  • mittelhochdeutsch abbet (aus bibl. abba = Vater)
  • Familienname aus Übername: "Es kann sich um einen Übernamen handeln, der sich von einem Zins- oder Lehenmann eines Klosterabtes ableitet."
  • Familienname aus Berufsbezeichnung: "Es kann sich aber auch um eine Amtsbezeichnung handeln, denn der Zunftmeister einer Zunft hieß oft "Abt", da die Zünfte oft religiös organisiert waren."

(nach Bahlow: "... meint den Klostervorsteher: meister über die münche; als Name für einen zinsenden Klosterbauern deutend")

Varianten des Namens

  • Apt
  • Abt(s)
  • Abbt um 1738 in Ulm (Thomas Abbt, als Schriftsteller bekannt)
  • Appt
  • Abs
  • Abbas
  • Abbet um 1331 in Lüneburg (Henneke Abbet)
  • Eptle
  • Apts
  • 1135 ist ein Eradt Abbas Bürger in Köln.
  • Landkreis Rottweil: In Harthausen Lkr. Rottweil war zu Beginn des 17. Jahrhunderts eine Familie Abt ansässig, die jedoch im 30-jährigen Krieg unterging.

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Abt (im Jahr 2002 insgesamt 1701 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 70 Vorkommen pro Mio,
bis 140 Vorkommen pro Mio,
bis 210 Vorkommen pro Mio,
bis 280 Vorkommen pro Mio,
mehr als 280 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Abt (im Jahr 2002 insgesamt 1701 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 20 Vorkommen,
bis 40 Vorkommen,
bis 60 Vorkommen,
bis 80 Vorkommen,
mehr als 80 Vorkommen

Bekannte Namensträger

Sonstige Personen

Geographische Bezeichnungen

Umgangssprachliche Bezeichnungen

Literaturhinweise

Brechenmacher, Josef Karlmann, 1957-60, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Familiennamen, 1. Band (A-J), S. 5.

Daten aus FOKO

Daten aus der Totenzettelsammlung

In unserer Totenzetteldatenbank findet man u. U. auch Einträge zum Familiennamen Abt.


Daten aus GedBas


Metasuche

zum Familiennamen: Abt


Weblinks

Benutzte Quellen/Literatur

  1. BAHLOW, Hans, »Deutsches Namenslexikon«, Gondrom Verlag,ISBN 3-8112-0294-4
  2. Horst Naumann: Das große Buch der Familiennamen - Alter, Herkunft, Bedeutung, Bassermann-Verlag 1999, ISBN 3-8094-0729-1
  3. GOTTSCHALD, Max, Deutsche Namenkunde, Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel, 6. Auflage 2006, ISBN 13: 978-3-11-018031-2 (geb.) ISBN 10: 978-3-11-018031-6 (geb.) ISBN 13: 978-3-11-018032-9 (brosch.) ISBN 10: 3-11-018032-4 (brosch.)
  4. KLARMANN,Johann Ludwig, Zur Geschichte der deutschen Familiennamen Lichtenfels: Schulze 1927
  5. STEUB,Ludwig, Die oberdeutschen Familiennamen: München-Oldenbourg 1870
  6. WEINGART, Von deutschen Familiennamen und Namenbüchlein : Erfurt 1871
  7. HEINTZE, Dieœ deutschen Familiennamen : geschichtlich, geographisch, sprachlich Halle 1882
  8. VILMAR, August Friedrich Christian, Vermischte Aufsätze. 1, Die Entstehung und Bedeutung der deutschen Familiennamen Marburg 1855

Familienforscher

Persönliche Werkzeuge