28. Feldartillerie-Brigade

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice 14. Feldartillerie-Brigade ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 14. Feldartillerie-Brigade (Begriffserklärung).

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Brigaden: 1806-1914 | 1914-1918

Artillerie-Kommandeur (Arko) 28
1819 als Artillerie-Brigade des großherzoglich badischen Militärs errichtet.
1871 umbenannt in Badische Artillerie-Brigade Nr. 14.
1872 dann in 14. Feldartillerie-Brigade umbenannt.
1899 dann in 28. Feldartillerie-Brigade umbenannt.
Die Brigade war eine Kommandobehörde des Deutschen Reiches.
Sie war normalerweise die Führungsebene zwischen Division und Regiment. Der Kommandeur war ein General. Der Brigade waren entsprechend der Truppengattung eine bis mehrere Regimenter oder Bataillone unterstellt. Sie besaß keine Brigadetruppen, vergleichbar den Korpstruppen der Armeekorps.
Es gab Infanterie-, Kavallerie-, Artillerie- und gemischte Brigaden. Manche Brigaden waren zeitweise auch direkt den oberhalb der Division befindlichen Kommandobehörden (Armeekorps, Armee, Heeresgruppe) unterstellt. Im Verlaufe des Krieges wurde die Zusammensetzung und teilweise auch die Aufgabe der Brigaden geändert. So wurden den Infanterie-Brigaden drei statt zwei Regimenter zugeordnet. Die meisten Divisionen hatten danach dann keine zwei Infanterie-Brigaden unterstellt, sondern nur noch eine. Die Artillerie-Brigaden wurden zu Artillerie-Kommandeuren (Arko) umfunktioniert.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

1914 Karlsruhe [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1871-1914

1871-1899:

1899-1914:

übergeordnete Inspektion

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [3]

Untergeordnete Einheiten 1871-1914

1871:

1872-1874: [2]

1874-vor 1893: [2]

vor 1893-1899:

1899-1914:

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [4] / 17.08.1914 [3]

Kriegsgliederung am 26.05.1918 [4]

Formationsgeschichte

  • 04.09.1819 [4]: Die Artillerie-Brigade wurde errichtet.
  • 01.07.1871 [4]: Die Brigade wurde im Rahmen der Militärkonvention zwischen dem Königreich Preußen und dem Großherzogtum Baden umbenannt in Badische Artillerie-Brigade Nr. 14. Die kommandierenden Offiziere wurden fortan vom Königreich Preußen bestimmt.
  • 18.07.1872 [4] [2]: Die Brigade wurde umbenannt in 14. Feldartillerie-Brigade. Das Fußartillerie-Regiment (früher Festungs-Artillerie-Regiment) wurde direkt dem Armee-Korps unterstellt. Dafür wurde das Feldartillerie-Regiment in seinem Bestand erweitert und geteilt. Provinzialbezeichnung und Nummer blieben bei den beiden Feldartillerie-Regimentern gleich. Das eine Regiment erhielt den Zusatz "Divisions-Artillerie" und das andere "Korps-Artillerie". Dies verdeutlichte ihre Einsatzbestimmung im Kriegsfall.
  • 07.05.1874 [2]: Auf Allerhöchstes Kabinetsordre (AKO) wird die Vorläufige Organisation der Feldartillerie von 1872 eine endgültige. Die Bezeichnungen "Korps- und Divisionsartillerie" wurden abgelegt und jedes Regiment erhielt eine eigene Nummer. Die Batterien wurden innerhalb der Regimenter fortlaufend nummeriert.
  • 14.03.1889 [2]: Laut AKO werden die Feldartillerie-Inspektionen aufgelöst, und die Feldartillerie-Brigaden direkt den Armee-Korps unterstellt.
  • 01.10.1899 [4]: Die Brigade wurde umbenannt in 28. Feldartillerie-Brigade.
  • 16.02.1917 [3]: Die Brigade wurde umfunktioniert zum Artillerie-Kommandeur Arko 28.

Standorte

  • 1871 - 1899 [4]: Karlsruhe
  • 1899 - 1919 [4]: Karlsruhe

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw

Siehe die Gefechtskalender der übergeordneten Einheiten.

Brigadekommandeure [4]

Artillerie-Brigade (Grhzgt. Baden)

  • 04.09.1819: Generalmajor Nikolaus Stolze (später Generalleutnant)
    • Er wurde Generalinspekteur der Artillerie
  • 11.07.1824: Generalmajor Karl Freiherr von Lassolaye
  • 28.10.1845: Oberst Georg Schubert (Artillerie-Regiment)
  • 13.08.1849: Oberst Joseph Karl Valentin von Theobald
  • 04.01.1850: Oberst Damian Ludwig
  • 20.05.1854: Generalmajor Philipp von Faber
  • 17.05.1859: Oberst Matthias Zeroni
  • 04.02.1864: Generalmajor Karl Graf von Sponeck

14. Feldartillerie-Brigade

  • 10.07.1871: Karl Georg Ernst Friedrich von Hausmann
  • 30.11.1871: Rudolf Franz Wilhelm von Helden-Sarnowski
  • 22.09.1877: Maximilian Hubert Freiherr von Eynatten
  • 11.02.1886: Carl von Rheinbaben
  • 17.06.1889: Anton Georg Freiherr von Froben
  • 28.07.1892: Erwin von Mohl
  • 16.06.1894: Ernst von Reichenau
  • 25.03.1899: Julius von Beck

28. Feldartillerie-Brigade

  • 01.10.1899: Julius von Beck
  • 22.04.1902: Maximilian von Roehl
  • 24.04.1906: Ferdinand Freiherr Roeder von Diersburg
  • 01.07.1907: Franz Graf von Pfeil und Klein-Ellguth
  • 28.04.1912: Siegfried Fabarius
  • 24.12.1917 - 10.1917: Karl von Herff
  • Oberst Richard von Laer
  • 26.01.1919: Otto von Deimling
  • Oberstleutnant Bissinger (lt. Ehrenrangliste)
Kommandeure der 28. Feldartillerie-Brigade in Karlsruhe und später Arko 28, vorher Artillerie-Brigade (Grhzgt. Baden) und 14. Feldartillerie-Brigade
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg

Artillerie-Brigade (Grhzgt. Baden)

Stolze | v. Lassolaye | Schuber | v. Theobald | Ludwig | v. Faber | Zeroni | v. Sponeck

14. Feldartillerie-Brigade

v. Hausmann | v. Helden-Sarnowski | v. Eynatten | v. Rheinbaben | v. Froben | v. Mohl | v. Reichenau | v. Beck

28. Feldartillerie-Brigade

v. Beck | v. Roehl | Roeder von Diersburg | v. Pfeil und Klein-Ellguth | Fabarius | v. Herff | v. Laer | v. Deimling | Bissinger


Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Hptm. z.D. Rogge, Stammtafel sämtlicher Feldartillerie-Regimenter und Batterien der preußischen Armee; 187 Seiten; Verlag Stalling Berlin, 1904
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 4,8 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
Artillerie-Brigaden bis 1914
Artillerie-Brigaden 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914-18 | Artillerie-Brigaden 1914-18

Feldartillerie-Brigaden G1. | G2. | - | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40. | 41. | 42. | Kgl.Bayer.: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. |

Fuß-Artillerie-Brigaden 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. |

zusätzliche Artillerie-Brigaden und Arko Erster Weltkrieg

Feldartillerie: G3 | - | G5 | - | 50. | - | 52. | - | 54. | - | 56. | - | 58. | 59. | 60. | 61. | 62. | 63. | 64. | 65. | 66. | 67. | - | 123 | Kgl. Bayer.: 10. |

Reserve-Feldartillerie: G | - | 23. | 24. | - | 26. | - | 28. | - | 75. | 76. | 77. | 78. | 79. | 80. | 81. | 82. | Kgl.Bayer.: 1. | 8. |

Kgl.Bayer. Landwehr-Feldartillerie-Brigade: 1 | Ersatz-Feldartillerie 4. | - | 8. | - | 10. | - | 19. |

General der Fußartillerie: Gr.H.Qu. | AOK1 | AOK2 | AOK3 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | Gen.Gov. Belgien | Gen.Gouv. Warschau | AOK Küste | Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Artillerie-Stäbe: Art.Brig.Stab z.b.V.1 (Gas) | Art.Stab z.b.V.1 | Art.Stab z.b.V.2 | Art.-Stab z.b.V. 3 | Art.-Brig.-Kdo z.b.V.1 | Feldart.-Stab z.b.V.1 (Gas) | Fußart.-Stab z.b.V.1 (Gas) |

Fußartillerie-Brigade-Kommando: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Kgl.Bayer.: 1 | 2 |

General von der Artillerie 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 (1) | 13 (2) | 14 | 15 | 16 | - | KB 8 | Gen.Insp. d. Art.Schießsch. |

Arko: G1 | G2 | G3 | G4 | G5 | G6 | G7 | G8 | - | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | - | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | - | 85 | 86 | - | 89 | 90 | - | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | - | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | - | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | - | 183 | - | 185 | - | 192 | - | 195 | - | 197 | - | 203 | 204 | - | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | - | 255 | Kgl. Bayer. Arko: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Persönliche Werkzeuge